Hamburger Mattenfilter

Autor: Martin Truckenbrodt

– hohes Filtervolumen und geringes Reinigungsintervall

hhm classic DSCN3534
« 1 von 4 »

Dieser Filter hat ein sehr großes Filtervolumen, wodurch sich eine sehr gute Filterleistung ergibt. Die Strömung kann sehr gering eingestellt werden. Ein Auswaschen des Filters ist nur alle paar Monate oder später notwendig. Meiner Meinung nach für Pipiden-Haltungsbecken optimal. Auch ansonsten ist dieser Filter bei vielen Aquarianern sehr beliebt. Manch ein Aquarianer benutzt den Raum hinter der Filtermatte als Aufzuchtbecken.Steht das Becken in einem Regal mit fester Beleuchtung oder wird es aus anderen Gründen ohne Aquarienbelechtungskasten betrieben, ist es sinnvoll einen kleinen Steg zur Auflage einer Abdeckscheibe einzukleben.

Stückliste:
  • 1 Förderpumpe (Luftheber) oder 1 Billifilter, bei dem der Filterschaum inklusive Halterrohr abmontiert ist, oder eine elektrisch angetriebene Turbelle (Wasserförderpumpe)
  • 1 Block mittelgrober Filterschaum 5 oder 10 cm stark mit den Maßen (Beckentiefe-(1xGlasstärke)) x (Wasserhöhe + 0,5cm oder Nettobeckenhöhe)
  • 1 Glascheibe (Nettobeckentiefe-0,4cm) x (Bodengundhöhe + 0,5 cm)
  • optional 1 Membranpumpe inkl. Luftschlauch
Bauanleitung:
  1. Glasscheibe mit AQ-Silikon einkleben und ein bis zwei Tage warten
  2. Filterschaum einsetzen und Durchgangsloch für Einlauf in den Filterschaum stechen
  3. Pumpenantrieb einsetzen